Startseite Nordfriesland reisen

Nordfriesland - immer wieder eine Reise wert

 

Wer genug von Verkehr, Stress und verbauter Sicht hat, findet mit Nordfriesland eine einmalige Alternative, die durch ihre Bewohner und ihre Landschaft zu einem Kraft spendenden Urlaub einlädt.

Der nördlichste Landkreis Deutschlands bietet ein einmaliges Naturerlebnis. Man findet Zugvögel, sowie das beeindruckende Schauspiel von Ebbe und Flut. Im ständigen Ringen mit den Meereskräften zeigt das Wattenmeer seine einzigartige Tierwelt von Krebsen, Muscheln und Würmern.

U.a. findet man auch die kleinste politische Gemeinde Deutschlands in Nordfriesland, genauer auf Hallig Gröde, mit seinen 16 Einwohnern. Die Nordfriesen sind sehr gastfreundlich und legen Wert auf die Bewahrung ihrer Kultur und Sprache. So sind z.B. die Schilder an den Bahnsteigen neben der Hochdeutschen Variante auch in Friesisch betitelt. Der kulturelle Reichtum Nordfrieslands zeigt sich so auch an den fünf gesprochenen Sprachen, wie Deutsch, Plattdeutsch, Dänisch, Südjütisch und Nordfriesisch und ihren neun Mundarten. Architekturliebhaber finden repräsentative Bauten in Husum, Tönning und Garding, sowie eine Vielzahl an Leuchttürmen, die zu einem atemberaubenden Blick über das Meer und die Landschaft einladen. „In der Ruhe liegt die Kraft“, könnte wohl auch eine passende Beschreibung der Mentalität der Nordfriesen sein. Dieses Motto spiegelt sich auch in der Liebe für ihren Tee wieder.

Die Teezeremonie ist den Nordfriesen, was den Bayern die Brotzeit im Biergarten ist. Neben Tee gibt es die leckere, regionale Küche, welche sich den frischen Produkten des Meeres bedient und bekannt für ihre Suppen und Eintöpfe ist. Essen bestellen im Restaurant ist eine gelungene Belohnung nach einem ausgiebigen Spaziergang. Eine Vielzahl an Restaurants versorgen die weit Gewanderten mit frischen Köstlichkeiten. Das Angebot reicht hier von deftigen Speisen in uriger Atmosphäre, bis hin zur Sterneküche mit höchsten Ansprüchen. Ein traditionelles Gericht ist auch das Grünkohlessen, welches nach dem Biikebrennen serviert wird. Dieses Fest zeigt auch die tiefe Verwurzelung der Nordfriesen zu deren Kultur und bietet die Möglichkeit sich im Urlaub von allen bösen Geistern zu entledigen.